Besenreiserbehandlung München

Praxis SprechzeitenMo. – Fr.: 08:00 bis 12:00 Uhr
Mo. – Do.: 14:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt +49 (0)89 149903 7200
+49 (0)89 149903 7210
infophlebologie-muenchen.net

AnfahrtSonnenstr. 24-26
80331 München

Besenreiser

Erscheinungsbild der Besenreiser und Besenreiserbehandlung München

Besenreiser entfernen

Besenreiser

Besenreiser sind kleinste erweiterte Hautvenen, die im Rahmen der Bindegewebs­schwäche häufig bei Frauen als bläulich bis rötliche Äderchen der Beine sichtbar sind. Besenreiser gehören zum Krankheitsbild der Krampfadern, werden auch als Besenreiservarikose bezeichnet und sind in der Regel als kosmetisches Problem einzustufen.

Erscheinungsbild der Besenreiser

Besenreiser sind meist an den Oberschenkelaußenseiten, in den Kniekehlen oder Knöchelbereichen sichtbar. Bei alleiniger Besenreiservarikose sind Beschwerden eher seltener. Großflächige Besenreiser in Kombination mit kleinen netzartigen Krampfadern können an den betroffenen Hautbezirken zu Überwärmung und ziehenden Schmerzen führen.

Da Besenreiser auch erstes Erscheinungsbild einer Krampfadererkrankung, Leitveneninsuffizienz oder chronisch venösen Insuffizienz sein können, sollte vor jeder Therapie eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Bei Nachweis einer Krampfadererkrankung sollten vor jeder Besenreiserbehandlung die Krampfadern entfernt werden.

Besenreiserbehandlung

Im Gegensatz zur Entfernung von Krampfadern erfolgt die Behandlung von Besenreisern mittels Sklerosierung, siehe auch Verödungstherapie. Dabei wird das Verödungsmittel in flüssiger Form durch nicht schmerzhafte Injektionen direkt in die Besenreiser gespritzt.

Eine weitere Möglichkeit der Besenreiserbehandlung ist die Lasertherapie, bei entsprechender Behandlungsmöglichkeit arbeite ich mit erfahrenen Lasertherapeuten zusammen.